anders wachsen

anders wachsen

Wirtschaft braucht Alternativen zum Wachstum

Eine andere Gemeinde ist möglich

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Anna Groschwitz und Silke Pohl vom Ökumenischen Informationszentrum haben die "anders wachsen"-Gemeinde Johannes-Kreuz-Lukas besucht. Und manchmal ist so ein Blick von außen ja sehr ermutigend, wenn sich schlussendlich herausstellt, dass im letzten Jahr doch schon viel passiert ist. Lasst euch mitnehmen auf aufregende Rikschafahrten, beim Lebensmittel Teilen und in den GemeindeKinderGARTEN!
Die nächste reguläre Episode kommt dann nach dem Sommer wieder im September - bis bald!

CCC - Corona, Church and Care

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Mit der Gemeindepädagogin Annegret Richter-Mesto spreche ich darüber, wie sie und ihr Mann sich die Sorgearbeit während der Ausgangsbeschränkungen und Arbeitskürzungen aufgeteilt haben; woran es liegt, dass männlich konnotierte Berufe immer noch höher bewertet und dementsprechend entlohnt werden und wie sich diese Dynamiken auch im kirchlichen Umfeld widerspiegeln.

Lieferkettengesetz

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Mit Georg Clauß spreche ich diesmal über die gesellschaftspolitische Verantwortung von Christ*innen, insbesondere über das christliche globale Netzwerk Micha. Schwerpunkt der Dresdner Lokalgruppe ist momentan eine Kampagne für ein Lieferkettengesetz, also ein rechtliches Instrument, um Unternehmen zur Einhaltung von Menschenrechten zu verpflichten.

Grüner Hahn - Kirchliches Umweltmanagement

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Kirchliches Umweltmanagement - Was hat man sich darunter vorzustellen, wie sehr überschneiden sich hier Industrie und Gemeindestrukturen und macht so etwas überhaupt Spaß?
In dieser Folge geht es darum, wie wir glaubwürdig Schöpfungsbewahrung leben können und wie viele Hände und Augen dafür notwendig sind. Hört mal rein!

Postwachstum

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Mit dem Dresdner Kirchenmusiker und Familienvater Andreas Kastl spreche ich diesen Monat über (Post-)Wachstum und Leistungsdruck, die Logik des Tauschens und Teilens und wie man sich eine Gemeinwohlökonomie in der Nachfolge Jesu vorstellen kann.

Über die "anders wachsen"-Initiative und das Konzept Modellgemeinde

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge spreche ich mit zwei der GründerInnen unserer Initiative; Christine Müller, Mitarbeiterin der Ev. Landeskirche Sachsens für den kirchlichen Entwicklungsdienst, und Tobias Funke, Pfarrer in Dresden-Johannstadt.

Wir reden darüber, warum es überhaupt kirchliches Engagement für Nachhaltigkeit braucht, wo es doch schon Fridays for Future gibt, warum es manchmal nervt für die Kirche zu arbeiten, wenn man doch eigentlich die Welt verändern will, und wie eine Generationenrikscha auch ältere Kirchgänger noch zum Klimastreik motivieren kann.

Über diesen Podcast

Kirche und Nachhaltigkeit, Postwachstum, Entschleunigung — wie geht das zusammen? Zwei Gemeinden in Dresden wollen ausprobieren was es heißt, nicht nur von Schöpfungsbewahrung zu reden, sondern diese zu leben. Individuell, als Gemeinde und im besten Fall auch inspirierend und anstoßend für andere Gemeinden und gesellschaftliche Akteure.

Seit 2019 darf ich, Juliane Assmann, als „anders wachsen“-Referentin die Johanneskirchgemeinde und die Gemeinde Frieden und Hoffnung auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit begleiten. Im Podcast möchte ich die Impulse aus den Gemeinden weitergeben und den verschiedenen „anders wachsen“-Themen einen Raum öffnen, um tiefer zu gehen als das in Arbeitskreissitzungen und Dienstberatungen möglich ist.
Warum das für euch spannend ist? Weil die Fragen nach guter Arbeit, einer Wirtschaft des Genug, gerechten Lebensweisen in einer ungerechten Welt und nach einer entschleunigten Lebensführung für alle ChristInnen und, ich würde behaupten, für uns alle im globalen Norden von Bedeutung sind.

Aus der Überzeugung heraus, dass wir Menschen mehr Wert haben als nur einen ökonomischen, wollen wir als Initiative die Ökonomisierung der Gesellschaft hinterfragen und aus unserer christlichen Perspektive Alternativen zum Wirtschaftswachstum aufzeigen. Wie könnte das Leben in Deutschland mit einer 20-Stunden-Arbeitswoche aussehen? Was würde passieren, wenn Schulden abgeschafft würden? Was bedeutet eigentlich kirchliches Umweltmanagement? Und wie wirkt sich der Leistungsgedanke eigentlich auf unseren Glauben aus?

von und mit Juliane Assmann

Abonnieren

Follow us